Wie Sie bin ich ein Mensch, der Neuem sehr aufgeschlossen ist und in jedem Wandel eine Chance sieht - und diese Chancen selbstbewusst sucht. Weil Sie bis hier her gelesen haben, bin ich sicher, dass wir noch mehr gemeinsame Interessen haben.

Meine, in vielen Berufsjahren selbst gewonnene, Erfahrung zeigt, dass viele Chefs mit Lob und Anerkennung für ihre Mitarbeiter meist zu sparsam umgehen. In meiner schwäbischen Heimat gab es sogar das Sprichwort:
„Net gschempft isch gnuag globt!“
Es ist aber ein grundlegendes menschliches Bedürfnis, gesehen, respektiert und anerkannt zu werden. Und Motivation entsteht erst daraus, zur Kenntnis genommen, beachtet und gehört zu werden.

Die Praxis hat gezeigt, dass durch Motivation ungenutzes Wissen, Können und Engagement der Mitarbeiter leicht genutzt werden kann, und dass der entscheidende Faktor für einen produktiven Arbeitsplatz der direkte Vorgesetzte ist. Wenn er die Mitarbeiter als Beteiligte ernst nimmt und sie befähigt, Veränderungen aktiv zu gestalten (engl.: empowerment), ihre Initiativen und Ideen anerkennt, hat er motivierte und engagierte Mitarbeiter.

Wirksamkeit und Nutzen dieser Mitarbeiterbeteiligung durch Motivation haben mich in den letzten Jahren so begeistert, dass ich aus Überzeugung das Ideenmanagement auch in mittelständische Unternehmen bringen werde, denn in vielen Unternehmen wird bisher leider die Kreativität der Mitarbeiter noch zu wenig genutzt.

Meine Erfahrung habe ich 10 Jahre lang als Leiter des Ideenmanagement in einem großen mittelständischen Dienstleistungsunternehmen mit Fertigung in Frankfurt gesammelt. Davor machte ich mich in Entwicklung, Montage und Kundendienst im In- und Ausland mit der Praxis vertraut, bevor ich in der Organisationsabteilung und im Personalbereich mit Führungsverantwortung tätig war. Alle Tätigkeiten waren geprägt durch ständige Verbesserungen.

Hagenmaier IdeenConsult ®